Hörcompany.de
• Autoren-Index
• Sprecher-Index
• Hörbuch suchen
• Prämierte Hörbücher
• Schöne Dinge
 
 
Newsletterbestellung:

Hörbücher

 
< Zurück
 
 
Lois Lowry - Die schreckliche Geschichte der abscheulichen Familie Willoughby - (und wie am Ende alle glücklich wurden)
Die schreckliche Geschichte der abscheulichen Familie Willoughby - (und wie am Ende alle glücklich wurden)
Übersetzt von: - (und wie am Ende alle glücklich wurden)


gelesen von Stefan Kurt

Ab 8 Jahren

2 CD, 160 Min.
14,95 € (D), 21,30 sFr

ISBN: 978-3-945709-91-7

EAN: 9783945709917


 
 

Altmodischer Charme und britischer Humor - Originell und skurril

Die Willoughbys wollen ihre Kinder loswerden. Was die Eltern nicht wissen - umgekehrt ist es nicht anders. Die Chancen der Kinder stehen gut, denn die Eltern haben eine gefährliche Abenteuer-Reise gebucht. Jedoch - sie überleben Erdbeben, Vulkanausbrüche und Krokodile. Zurück nach Hause kommen sie trotzdem nicht. Dafür taucht mit altmodischem Charme das beste Kindermädchen der Welt auf …

 
 
Lois Lowry wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit der Newbery Medal. Bekannt wurde die Amerikanerin mit ihren spritzigen Alltagsgeschichten, aber auch psychologisch durchdachten Jugendbüchern, wie z.B. Hüter der Erinnerung.
 
 
Details zum SprecherStefan Kurt wurde vor allem bekannt als „Der Schattenmann“ im gleichnamigen Fernsehkrimi von Dieter Wedel und als Hauptdarsteller in verschiedenen Inszenierungen von Robert Wilson, wie z.B. „The Black Rider“, „Alice“ (Hamburg) und „Leonce und Lena“ (Berliner Ensemble). Er erhielt den Boy-Gobert-Preis und den Adolf-Grimme-Preis und spielt zur Zeit am Schauspielhaus Zürich.
Für die HÖRCOMPANY las u.a. Stefan Kurt "Ilias und Odyssee" von Walter Jens und "Die Bibel – Das Alte Testament".
 
 
< Zurück

Notizen


LUCHS-Preis an Ghost

Der "Luchs"-Kinder- und Jugendbuchpreis geht in diesem Jahr an den Autor Jason Reynolds und die Übersetzerin Anja Hansen-Schmidt für das Jugendbuch "Ghost. Jede Menge Leben". "Was den 34-jährigen Jason Reynolds aber am meisten auszeichnet, ist seine Sprache, für die man nur schwer passende deutsche Begriffe findet. Seine Prosa ist von einem assoziativen, melodischen flow, was mit Rhythmus oder Fluss nur unzureichend wiedergegeben wäre. Dass es Anja Hansen-Schmidt gelungen ist, diesen Ton ohne forcierte Slang-Anleihen in einem lässigen Deutsch zum Klingen zu bringen, zeugt von großer Übersetzerkunst. ‚Ghost‘ ist ein atemloser Roman, der nur so swingt und groovt – und vor Wärme vibriert.“ (Jurybegründung)

 


Kinderhörbuchpreis

Die Preisträger des Kinderhörbuchpreises BEO stehen fest und Hörcompany-Hörbuch  Was wir dachten, was wir taten ist eines von vier ausgezeichneten Hörbüchern: "Gekonnt versetzen die Schauspieler mit ihrer stimmlichen Präsenz den Zuhörer in die perfide Verwicklung dieser Ausnahmesituation. Besonders bemerkenswert ist, wie bis zum Schluss das nervenaufreibende intrapsychische Geschehen erlebbar bleibt und so zur Reflexion herausfordert – gerade weil die Geschichte realistische Situationen außer Acht lässt. Ein beeindruckendes Hör-Erlebnis!"


<Mehr>

Home|Sitemap|Drucken Drucken|Als StartseiteAls Startseite|Zu FavoritenZu Favoriten

© Hörcompany.de