Hörcompany.de
• Autoren-Index
• Sprecher-Index
• Hörbuch suchen
• Prämierte Hörbücher
• Schöne Dinge
 
 
Newsletterbestellung:

Hörbücher

 
< Zurück
 
 
Jörg Isermeyer - Die Brüllbande
Die Brüllbande

gelesen von Julian Greis

Ab 8 Jahren

3 CD, 226 Min.
10,00 € (D), 14,40 sFr

ISBN: 978-3-945709-46-7

EAN: 9783945709467


(Hörprobe speichern)
 
 

Bastians geniale Idee!

Bastians Traum scheint zum Greifen nah. Nur eine Schaufensterscheibe und das Preisschild mit einer verrückten Zahl darauf trennen Bastian und das großartige Raumschiff. Wie schön wäre es, wenn Bastian Geld hätte, sich seinen Herzenswunsch zu erfüllen! Was tun? Mehr Taschengeld ist nicht drin. Nachdem er David kennenlernt, den Straßenmusiker, hat Bastian eine Idee: Musik auf der Straße! Klasse Sache, blöd nur, wenn man wie Bastian total unmusikalisch ist. Trotzdem üben er und seine Freunde wie verrückt. Zuhause läuft’s bei Bastian allerdings nicht rund, denn sein Vater hängt ständig auf der Couch rum und ist müde. Was ist bloß mit ihm los? Bastians Traum scheint zu platzen … Eine lebhaft erzählte, fantasievolle Geschichte aus dem Alltag eines Neunjährigen, facettenreich vorgelesen von Julian Greis.


Pressestimmen:

"Julian Greis beweist in der zeitgemäßen Familiengeschichte ein feines Stimmgespür für die selten einfache Gefühlswelt eines Präpubertierenden, der seinen eigenen Weg durch Konsumdrang und Verlustangst finden muss. Der 33-jährige Schauspieler dringt dabei mit seinem jungen, warmen Tonfall wesentlich tiefer als nur bis ins Gehirn." Büchermagazin

"Schön ausbalanciert, dieses Jugendbuch von Jörg Isemeyer." WAZ

"Jörg Isemeyer hat als Autor eine turbulente Geschichte mit viel Witz und Situationskomik, aber auch mit nachdenklichen Momenten geschrieben. Der Schauspieler Julian Greis weiß die Hörer sowohl mit den heiteren wie ernsten Tönen zu unterhalten und die unterschiedlichen Charaktere gekonnt und nuancenreich in Szene zu setzen." Eliport

"Sehr einfühlsam wird in der Geschichte deutlich gemacht, wie sich depressive Menschen verhalten und dass es nicht die Schuld von Bastian ist, dass sein Vater sich so verhält." dpa

"Alle Charaktere und Stimmungen werden durch die frische, nuancenreiche Lesung von Simon Greis (Schauspieler am Thalia-Theater Hamburg) wunderbar herausgearbeitet. Hörspaß mit Tiefgang, gerne allen Bibliotheken empfohlen." ekz.bibliotheksservice

 
 
Jörg Isermeyer, geboren 1968 in Bad Segeberg, reiste als Straßenmusiker quer durch Europa. Nach seinem Studium zog er die freie Künstlerlaufbahn einer Universitäts-Karriere vor und lebt heute als Schauspieler, Regisseur, Theaterpädagoge, Musiker und Schriftsteller in Bremen und anderswo. Sein Stück Ohne Moos nix los, das im Grips Theater uraufgeführt wurde, erhielt zahlreiche Auszeichnungen.
 
 
Details zum SprecherJulian Greis wurde 1983 in Hattingen geboren, studierte an der Schauspielschule in Stuttgart und spielte als Gast u.a. am Düsseldorfer Schauspielhaus. Nach einem Engagement in Graz ist er festes Ensemblemitglied im Hamburger Thalia Theater. 2011 erhielt er den Boy-Gobert-Preis als bester Nachwuchs-Schauspieler. Er ist auch für Film und Fernsehen und als Hörbuchsprecher tätig. Für die HÖRCOMPANY hat er einige mehrfach ausgezeichnete Hörbücher gelesen, wie Eleanor & Park und Boy 7.
 
 
< Zurück

Notizen


LUCHS-Preis an Ghost

Der "Luchs"-Kinder- und Jugendbuchpreis geht in diesem Jahr an den Autor Jason Reynolds und die Übersetzerin Anja Hansen-Schmidt für das Jugendbuch "Ghost. Jede Menge Leben". "Was den 34-jährigen Jason Reynolds aber am meisten auszeichnet, ist seine Sprache, für die man nur schwer passende deutsche Begriffe findet. Seine Prosa ist von einem assoziativen, melodischen flow, was mit Rhythmus oder Fluss nur unzureichend wiedergegeben wäre. Dass es Anja Hansen-Schmidt gelungen ist, diesen Ton ohne forcierte Slang-Anleihen in einem lässigen Deutsch zum Klingen zu bringen, zeugt von großer Übersetzerkunst. ‚Ghost‘ ist ein atemloser Roman, der nur so swingt und groovt – und vor Wärme vibriert.“ (Jurybegründung)

 


Kinderhörbuchpreis

Die Preisträger des Kinderhörbuchpreises BEO stehen fest und Hörcompany-Hörbuch  Was wir dachten, was wir taten ist eines von vier ausgezeichneten Hörbüchern: "Gekonnt versetzen die Schauspieler mit ihrer stimmlichen Präsenz den Zuhörer in die perfide Verwicklung dieser Ausnahmesituation. Besonders bemerkenswert ist, wie bis zum Schluss das nervenaufreibende intrapsychische Geschehen erlebbar bleibt und so zur Reflexion herausfordert – gerade weil die Geschichte realistische Situationen außer Acht lässt. Ein beeindruckendes Hör-Erlebnis!"


<Mehr>

Home|Sitemap|Drucken Drucken|Als StartseiteAls Startseite|Zu FavoritenZu Favoriten

© Hörcompany.de