Hörcompany.de
• Autoren-Index
• Sprecher-Index
• Hörbuch suchen
• Prämierte Hörbücher
• Schöne Dinge
 
 
Newsletterbestellung:

Neuerscheinungen

 
< Zurück
 
 
Onjali Q. Raúf - Der Junge aus der letzten Reihe
Der Junge aus der letzten Reihe

gelesen von Birte Schnöink

Ab 8 Jahren

4 CD, 300 Min.
16,95 € (D), 19,10 sFr

ISBN: 978-3-96632-010-8

EAN: 9783966320108


(Hörprobe speichern)
 
HR2   Preis der deutschen Schallplattenkritik   
 
 

Eine außergewöhnliche Abenteuergeschichte quer durch London

Wir brauchen die Queen! Ahmet ist neu in unserer Klasse, genauso alt wie ich (neun Jahre) und verhält sich komisch. Aber ich weiß, warum: Ahmet musste aus seinem Land fliehen, weil dort Krieg herrscht. Ganz ohne seine Eltern. Ahmet ist überhaupt nicht komisch, sondern traurig, weil er seine Eltern vermisst. Seit er mit uns Fußball spielt, sind wir Freunde und wir müssen ihm unbedingt helfen seine Eltern wiederzufinden. Dabei kann uns nur die Queen höchstpersönlich unterstützen. Aber wie kommen wir bloß in den Buckingham Palace?


Pressestimmen:

"Mit diesem Debütroman hat die englische Autorin und Journalistin Onjali Q. Raúf gleich mehrere Preise gewonnen. Der 12-jährige Ahmet hat auf der Flucht nach England seine Eltern verloren und kommt nun in England in die Schule. Alexa, Michael, Josie und Tom wollen Ahmet helfen, seine Eltern wiederzufinden, und wenn niemand anders helfen kann, dann bestimmt die Queen. … Birte Schnöink gibt der Ich-Erzählerin Alexa ihre warme Stimme und zieht uns mit ihrer humorvollen und sensiblen Lesung in den Bann." Platz 1 der hr2-Hörbuchbestenliste Mai 2020

"Kaum vorstellbar, wie es der literarischen New-Comerin Onjali Q. Raúf gelingt, die Geschichte einer Flucht (aus Syrien) und Ankunft in einem fremden Land (England) so ernsthaft und vergnüglich zugleich zu erzählen. Eine Freundesclique begibt sich auf die abenteuerliche Suche nach den "verlorenen" Eltern ihres neuen, fremden Mitschülers. Ihre kindliche Hilfsbereitschaft wie auch die Rettungspläne sind voller Fantasie und Naivität; das Ende ist hoffnungsvoll. Dennoch wird die gesellschaftliche und politische Realität nie ausgeblendet. Die warme Stimme Birte Schnöinks lässt uns in jedem Moment glaubhaft an den Gefühlen und Gedanken der neunjährigen Erzählerin teilhaben." Jurybegründung, Preis der deutschen Schallplattenkritik

"Eine sensible Abenteuergeschichte über Menschlichkeit, Freundschaft, Integration und Grenzen, die konsequent aus der Sicht der 10-jährigen Alexa erzählt wird und glaubhaft den naiven kindlichen Blick einnimmt. Das Hörbuch greift geschickt diese Besonderheit mit einer überzeugenden Sprecherin auf, die leise, langsam erzählt und zugleich der Geschichte die Ernsthaftigkeit und Poetizität gibt, die sie verdient. Berührend, hoffnungsvoll – ein Hörgenuss!" Hörbuch des Monats, März 2020, Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

"Ein Bestseller in England, jetzt erscheint das Buch hierzulande und zudem auch als Hörbuch (auf 4 CDs!, ganz wunderbar gelesen von Birte Schnöink). (…) Dank solcher Geschichten lernen Kinder Flüchtlingsschicksale besser verstehen." Stuttgarter Zeitung, 8./9. Februar 2020

"Das Hörbuch "Der Junge aus der letzten Reihe" ist ein aufregendes Abenteuer, das dich quer durch London führt und oft zum Lachen bringt. Außerdem geht es um Fußball und um einen geheimnisvollen Rücksack. Wird Ahmed am Ende wieder froh? Hör selbst. Die Sprecherin liest so fesselnd, dass du ihr gerne fünf Stunden lauschst" Osttühringer Zeitung

"Mitfühlend, auch mal ausschweifend, im munter-aufgeweckten Ton erzählt die in London lebende Autorin und Menschenrechtlerin, die sich zudem als ehrenamtliche Helferin für Flüchtlinge engagiert, eine herzergreifende sowie abenteuerliche Geschichte für Leser ab acht Jahren über Solidarität, Mut und Freundschaft. (…) Schwarz-weiße Illustrationen begleiten das Debüt, das kindgerecht zur Menschlichkeit aufruft." Nordbayerischer Kurier, 28.03.2020

"Raúf nimmt ein schwieriges Thema auf, erzählt es kindgerecht, regt zum Nachdenken an, lässt es bei aller Ernsthaftigkeit nicht zu schwer werden." Neue Presse, 23.03.2020

"Eine sensibel ausgebreitete Geschichte über Menschlichkeit, Freundschaft, Integration und Grenzen, das ist der Roman Der Junge aus der letzten Reihe von Onjali Q. Raúf. (…) Birte Schnöink ist dafür eine überzeugende Sprecherin. Die CD ist als Hörbuch des Monats ausgezeichnet worden. Hervorragend." Münchner Merkur, 28.02.2020

"Manchmal gibt es diese Bücher, die man ins Herz fasst, obwohl sie am Ende fast zu schön sind, um wahr zu sein. Der Junge aus der letzten Reihe (Atrium, übersetzt von Katharina Naumann) von Onjali Q. Raúf ist solch ein Fall. Als Hörbuch, erschienen in der Hörcompany, kann man sich die Geschichte von Birte Schnöink vorlesen lassen, die mit ihrem warmherzigen, unaufgeregten Ton überzeugt. (…) Alexa geht mit der ihr gegebenen Naivität an das selbst gesteckte Ziel, Ahmet wieder mit seinen Eltern zu vereinen. Und zeigt, was gelingen kann, wenn man politisches Kalkül ausblendet und Menschlichkeit walten lässt. (…) Der Junge aus der letzten Reihe ist eine besondere Geschichte, voller Empathie, Entschlossenheit – und mit einigen humorvollen Momenten." Buchmarkt, 3.03.2020

"Sollte Der Junge aus der letzten Reihe nicht auch Pflichtlektüre für Erwachsene sein? Denn mehr als jedes politische Kompendium schenkt es uns ein Empfinden dafür, was es für ein Kind heißt, nicht von hier zu sein – und, elternlos, seinen Weg machen zu müssen. Onjali Q. Raúf erzählt zart und einfühlsam von der Freundschaft des aus Syrien nach London geflüchteten Ahmet und dem englischen Mädchen Alexa, das sich mutig und äußerst kreativ für ihn einsetzt. (…) Birte Schnöink liest für die Hörbuchfassung Raúfs Prosa unaufgeregt authentisch und mit der nötigen Prise Naivität." WAZ, 27.02.2020

"Als Hörbuch wird die besondere Geschichte durch die hinreißende Lesung von Birte Schnöink zum Gesamtkunstwerk. Kaufen, verleihen, verschenken, weitergeben!" Ekz-Bibliotheksdienste, 24.02.2020

"Es beginnt ein spannendes Abenteuer, das die Jungs bis zum Buckingham-Palast führt …" Badische Zeitung, 15. Februar 2020

"Birte Schnöink liest die Rolle der erzählenden Alexa mit einer Stimme, die einerseits geschmeidig ist, in der andererseits aber auch eine Portion Rauheit mitschwingt. Zudem setzt sie dezente Akzente. Sie rührt mit der Ernsthaftigkeit und der Eindringlichkeit ihrer Interpretation stark an. Herausragend und nachhallend, ein Plädoyer an die Menschlichkeit." querlesen

 
 
Onjali Q. Raúf ist Autorin, Journalistin und hat die Menschenrechtsorganisation Making Herstory gegründet. Mit diesem Debüt gewann sie gleich mehrere Preise, u.a. den Waterstones Children’s Book Prize 2019 und den Blue Peter Book Award.
 
 
Birte Schnöink, geb. 1984, spielte schon während ihrer Schulzeit Theater. Sie studierte an der Ernst Busch Schauspielschule in Berlin. Seit 2009 ist sie am Thalia Theater in Hamburg. Neben dem Theater ist sie auch in Filmproduktionen zu sehen, wie z.B. im Liebesdrama "Verlorene Zeit" oder in "Amour Fou".
 
 
< Zurück

Notizen


Hörbuch des Monats

Wörter an den Wänden ist Hörbuch des Monats: "Ein komplexer Briefroman, in dem der 16-jährige Adam von seiner Krankheit, dem Medikamentenwechsel und den Figuren im Kopf erzählt. Dabei nähert sich die Autorin sensibel der Thematik und gibt jenen eine Stimme, die allzu oft vergessen werden. Dem Hörbuch gelingt es mit dem unverwechselbaren Organ des Sprechers die Briefe so zu gestalten, dass Einfühlungsvermögen und Ironie klug kombiniert werden. Spannend von der ersten Minute fesselt das Hörbuch, lässt Adam lebendig werden und erzählt überzeugend vom Anderssein." Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur


Platz 1 der Kinderhörbuchbestenliste

Erneut hat es ein Hörcompany-Hörbuch auf den ersten Platz der hr2-Hörbuchbestenliste geschafft: "Wegen seiner bewusst angelegten Mehrdeutigkeiten zählt Der Sturm zu den schwierigeren Stücken Shakespeares. In ihrer Nacherzählung ist es der Autorin hervorragend gelungen, den Stoff für Kinder dramatisch aufzubereiten. Gerhard Garbers zieht uns mit seiner sonoren Stimme sofort in den Bann, und in den Spielszenen brillieren u.a. Julian Greis und Konstantin Graudus." Jurybegründung Platz 1 der hr2-Hörbuchbestenliste


<Mehr>

Home|Sitemap|Drucken Drucken|Als StartseiteAls Startseite|Zu FavoritenZu Favoriten

© Hörcompany.de