Hörcompany.de
• Autoren-Index
• Sprecher-Index
• Hörbuch suchen
• Prämierte Hörbücher
• Schöne Dinge
 
 
Newsletterbestellung:

Hörbücher

 
< Zurück
 
 
Derek Landy - Skulduggery Pleasant - Folge 1 - Der Gentleman mit der Feuerhand
Skulduggery Pleasant - Folge 1 - Der Gentleman mit der Feuerhand
Übersetzt von: Ulla Höfker


gelesen von Rainer Strecker

Ab 12 Jahren

Cap-Box
6 CD, 450 Min.
16,95 € (D), 21,90 sFr

ISBN: 978-3-939375-24-1

Best.-Nr. 250524
EAN: 9783939375241


(Hörprobe speichern)
 
 
Skulduggery Pleasant: Gentleman, Detektiv und Skelett

Stephanie fragte: »Dann wirst Du mir in Zukunft nichts mehr verheimlichen?« Er legte die Hand auf die Brust. »Hand aufs Herz. Ich schwöre es bei meinem Leben.« »Okay. Allerdings hast du kein Herz mehr.« - »Ich weiß.« »Und rein technisch gesehen auch kein Leben.« - »Auch das weiß ich.« - »Dann verstehen wir uns ja.«

Ganz überraschend stirbt Stephanies Onkel, der Schriftsteller Gordon Edgeley. Der geheimnisvolle Freund des Onkels, Skulduggery Pleasant, entpuppt sich als gut gekleidetes Skelett. Als die unerschrockene Stephanie in Gefahr gerät, hilft er ihr und steht ihr von da an zur Seite. Gefährlich seltsame Gestalten tauchen auf, eine unglaublich spannende Jagd beginnt...

Neues und Spannendes über SKULDUGGERY PLEASANT: Bildschirmschoner, Videoclip, Vorstellung der Personen, Klingeltöne u.v.a.m. unter www.skulduggerypleasant.de

Alle Abenteuer mit Skulduggery Pleasant auf einen Blick.

 


Pressestimmen:

"Dereks Geschichte ist eine der großen literarischen Erfindungen des vergangenen Jahrzehnts in Irland, und er ist ein absolut würdiger Preisträger!" Jurybegründung, Buch des Jahrzehnts in Irland

"Gelesen wird es von Rainer Strecker, besser aufgeführt wird es von Rainer Strecker, denn der Theaterschauspieler, der auch zahlreiche Film- und Fernsehrollen gespielt hat, stellt seine interpretatorischen Fähigkeiten auch in diesem Hörbuch unter Beweis, dessen Spannung er über beinah acht Stunden halten kann." Stadtgespräch

„So lebendig, ausdrucksstark und vielseitig gibt der Schauspieler selbst die bizarrsten Charaktere, dass beim Lauschen der Film im Kopf sofort anspringt.“ Findefuchs

"Die Geschichte ist aufregend, temporeich, gut ausgearbeitet und macht vor allem Spaß." The Guardian, April 2007

 
 
Details zum AutorDerek Landy ist ein junger irischer Autor und lebt auf dem Land in der Nähe von Dublin. Ehe er anfing, Kinderbücher über ein gut gekleidetes Skelett zu schreiben, verfasste er Drehbücher (z.B. Dead Bodies) und arbeitete als Landwirt. Er trägt den schwarzen Gürtel in Kempo Karate und hat bereits zahlreiche Kinder in dieser Kampfsportart unterrichtet.
 
 
Details zum SprecherRainer Strecker, absolvierte seine Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München und lebt heute in Berlin. Seit Mitte der 80er-Jahre kennt man ihn aus Theater, Film und Fernsehen (Bella Block, Tatort, Einsatz in Hamburg). Er ist bekannt als Sprecher der Hörbücher von Cornelia Funke, z. B. Tintenherz. Für seine Sprecherleistung bei Skulduggery Pleasant - Das Groteskerium kehrt zurück erhielt er den Hörbuchpreis 2008 der Stadt Eltville.
 
 
< Zurück

Notizen


Hörbuch des Monats

Nachdem Der Sturm nach William Shakespeare – nacherzählt von Barbara Kindermann bereits auf den 1. Platz der hr2 Kinder- und Jugendhörbuchbestenliste gewählt wurde, ist das Hörbuch nun auch von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur als Hörbuch des Monats September 2020 ausgezeichnet worden: „Wunderbar schaffte es Barbara Kindermann Weltliteratur für Kinder nachzuerzählen und ihr Interesse für Literatur zu wecken. Auch mit Der Sturm hat sie in einer kindgerechten Interpretation den jungen Lesenden die Welt Shakespeares eröffnet. Nicht minder grandios wird das Stück durch die tiefe, ruhige Stimme von Gerhard Garbers lebendig. Hinzu kommen Originalauszüge, in denen u. a. Rainer Strecker brilliert, die den Hörgenuss so komplementieren. Großartig!" Jurybegründung


Hörbuch des Monats

Wörter an den Wänden ist Hörbuch des Monats: "Ein komplexer Briefroman, in dem der 16-jährige Adam von seiner Krankheit, dem Medikamentenwechsel und den Figuren im Kopf erzählt. Dabei nähert sich die Autorin sensibel der Thematik und gibt jenen eine Stimme, die allzu oft vergessen werden. Dem Hörbuch gelingt es mit dem unverwechselbaren Organ des Sprechers die Briefe so zu gestalten, dass Einfühlungsvermögen und Ironie klug kombiniert werden. Spannend von der ersten Minute fesselt das Hörbuch, lässt Adam lebendig werden und erzählt überzeugend vom Anderssein." Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur


<Mehr>

Home|Sitemap|Drucken Drucken|Als StartseiteAls Startseite|Zu FavoritenZu Favoriten

© Hörcompany.de