Hörcompany.de
• Autoren-Index
• Sprecher-Index
• Hörbuch suchen
• Prämierte Hörbücher
• Schöne Dinge
 
 
Newsletterbestellung:

Hörbücher

 
< Zurück
 
 
Frantz Wittkamp, Axel Scheffler - In die Wälder gegangen, einen Löwen gefangen ... - Gedichte und Findlinge
In die Wälder gegangen, einen Löwen gefangen ... - Gedichte und Findlinge

gelesen von Manfred Steffen

Ab 4 Jahren

1 CD, 45 Min.
12,95 € (D), 18,60 sFr

ISBN: 978-3-945709-24-5

EAN: 9783945709245


(Hörprobe speichern)
 
 

Gedichte und Geschichten

Neuausgabe des vielfach ausgezeichneten Hörbuchs "Du bist da und ich bin hier – Gedichte und Geschichten" ergänzt durch viele neue Findlinge. So nennt Frantz Wittkamp seine kleinen Vierzeiler, über die Kinder und Erwachsene lachen und staunen können.

"Niemand kann die Sprüche und Verse besser vortragen als Manfred Steffen und die beteiligten Kinder. Die Jury lobt das liebevolle Arrangement der Reime, die die kindliche Kreativität anregen, indem sie dazu einladen, weiter zu reimen und die Geschichten fort zu spinnen." Hr2-Hörbuchbestenliste, Jurybegründung zum Hörbuch des Jahres

Gedichte für Kinder, Erwachsene und andere Leute:

 


Pressestimmen:

"2016 nun ist ein besonders schönes Projekt Steffens wiederaufgelegt worden. So schlicht die Gedichte aus der Feder Frantz Wittkamps waren, so rührend farbenreich, so heiter hintersinnig kamen sie Steffen über die Lippen. Im Wechsel mit vorlesenden Kindern (Emma, Johnny, Vincent, Franz) leuchtete die ganze Spannweite guter Kinderpoesie – weil sie kinderleicht und altersweise zugleich erschien. Die Neuausgabe ist leicht erweitert, ein Klassiker bleibt sie zweifellos." WAZ 04/2016

"Ein kleines Schatzkästchen, das die Liebe zur Sprache und zu den Dingen überhaupt in sich birgt und dabei ins Ohr geht. Möge es möglichst häufig geöffnet werden." Ekz

"Meist lustig und humorvoll, manchmal nachdenklich und seltsam, aber immer hörenswert." Buchprofile

"Die hintersinnigen Gedichte, neu illustriert von „Grüffelo“-Zeichner Axel Scheffler, sind unter der Hand von Schauspieler Manfred Steffen und mehreren Kinderstimmen zu höchst vergnüglichen Kurz-Hörspielen geworden und jetzt in neuer Ausstattung wieder zu haben." familie&co

"Findlinge nennt Frantz Wittkamp seine Vierzeiler – wie hintersinnig sie sind, zeigt sich besonders, wenn sie laut vorgelesen werden: von dem unvergessenen Manfred Steffen und den Kindern Emma, Johnny, Franz und Vincent." Eltern
 
 
Details zum Autor

Der Autor Frantz Wittkamp, geboren 1943, unterrichtete bis 1970 Kunsterziehung und Biologie. Seither lebt er als freischaffender Grafiker und Schriftsteller in Lüdinghausen. Dort hat er - zusammen mit seiner Frau - eine Galerie. Seine vierzeiligen kleinen Gedichte, über die man lachen und nachdenken kann, nennt er "Findlinge".

 
 
Axel Scheffler wurde 1957 in Hamburg geboren und lebt heute als Illustrator in London. Er studierte Kunstgeschichte in Hamburg und absolvierte 1982 bis 1985 ein Grafik-Studium im englischen Corsham bei Bath. Seine Cartoons, Illustrationen und satirischen Gelegenheitsbilder sind mit rätselhaften Tieren garniert. Als er noch klein war, wollte er Tierforscher werden - was er denn wohl auf seine Art geworden ist.
 
 
Details zum SprecherManfred Steffen (1916 – 2009) war 40 Jahre lang am Hamburger Thalia Theater. Er ist ein bekannter Vorleser von Märchen und anderen Werken der Weltliteratur. Für diese Lesungen erhielt er zweimal den Preis der deutschen Schallplattenkritik.

Die Kinder, die einige der „Findlinge“ sprechen, waren zum Zeitpunkt der Aufnahme 4 (Emma), 8 ( Johnny), 9 (Fanz) und 11 (Vincent) Jahre alt.
 
 
< Zurück

Notizen


Hörbuchbestenliste

Otto ist ein Nashorn und Gummi-Tarzan ist auf Platz 2 der hr2-Hörbuchbestenliste: "Man sieht förmlich das verschmitzte Lächeln, wenn Mirco Kreibich vorliest, wie Topper und Viggo einen Zauberstift finden und damit ein großes gelbes Nashorn auf die Tapete malen. Selbiges gibt sogleich donnernde Geräusche von sich und tritt mitten ins Zimmer! In der zweiten Geschichte wird der dünne Ivan als Gummi-Tarzan verspottet, bis er durch Zauberei Muskeln dick wie Luftballons bekommt. Die beiden Geschichten des bereits 1979 verstorbenen dänischen Autors sind wunderbar skurril und voller aberwitzigem Humor." (Jurybegründung)


Auszeichnung: GRANDIOS

MOXIE wurde von der Zeitschrift BÜCHER mit dem Prädikat Grandios ausgezeichnet: Die Vergangenheit ihrer Mutter inspiriert Vivian dazu, anonym feministische Flugblätter zu verteilen und legt damit den Grundstein zu nicht weniger als eine Revolution. Mit der Wut wächst der Zusammenhalt der Mädchen und gerade diesen Wandel fängt Lis Hagmeister als Sprecherin eindrücklich ein." (Jurybegründung)


<Mehr>

Home|Sitemap|Drucken Drucken|Als StartseiteAls Startseite|Zu FavoritenZu Favoriten

© Hörcompany.de